Text-Editoren emacs und XEmacs

Emacs ist ein sehr flexibler und hochgradig anpaßbarer Editor in einer konsolenbasierten (Emacs) und einer rein graphischen (XEmacs) Version. Beide sind natürlich für nahezu alle Betriebssysteme erhältlich. XEmacs entstand ursprunglich aus einer frühen Version von GNU Emacs 19, beide Programme haben sich seitdem aber stark auseinanderentwickelt. Die Lisp-Pakete für beide Editoren sind glücklicherweise kompatibel.

GNU Emacs

englischsprachigHomepage des Editors GNU Emacs

Emacs wird vom GNU-Projekt erstellt und weiterentwickelt.

englischsprachigFAQ zur Verwendung von GNU Emacs unter Windows

Umfassende Informationen zu Download, Installation und Verwendung von GNU Emacs unter Microsoft Windows.

XEmacs

englischsprachigHomepage des Editors XEmacs

Hier kann man den XEmacs herunterladen oder direkt über das Internet installieren. Des weiteren steht jede Menge Dokumentation zur Verfügung, außerdem kann der aktuelle Quellcode aus dem CVS-Repository heruntergeladen werden.

englischsprachigFAQ zum Editor XEmacs

Hier werden die wichtigsten Fragen zum XEmacs beantwortet. Es gibt auch eine spezielle Sektion für das Betriebssystem Windows mit einem Link zur Download-Seite.

englischsprachigFAQ zum Editor XEmacs unter Windows

Diese FAQ faßt einige Informationen zur Verwendung von XEmacs zusammen. Sie entstand aus der NT-XEmacs-Mailingliste.

englischsprachig Newsgroup comp.emacs.xemacs

Diese Newsgroup beschäftigt sich mit dem Editor XEmacs.

englischsprachigSpaltung von GNU Emacs und XEmacs

Jamie Zawinski, der Urheber der Spaltung zwischen den beiden Emacs-Versionen, über die Gründe, die zur Spaltung führten.

Auf meinen Informationsseiten finden sich weitere Informationen zu den Text-Editoren emacs und XEmacs.


Copyright ©1999 Martin Stricker.
Inhaltsverzeichnis von Martins Linksammlung Inhaltsverzeichnis von Martins Linksammlung
Erstellt am Do, den 25.11.1999 von Martin Stricker.
Zuletzt geändert am Di, den 24.07.2001 um 21:47.